Freiberufler Freelancer Jobs Terraplex GmbH, Kreis Karlsruhe, Baden-Württemberg, Deutschland
Branchenindex Fachkräfte
Noch nicht Mitglied bei Interlance? Hier könnte auch Ihr (Firmen-)Name stehen!  -> Anmeldung
 Branchen von A-Z

 Bauindustrie
 Büro, Buchhaltung
 Dienstleistungen
 EDV, Datenverarbeitung
 Elektrotechnik, Elektronik
 Finanzwesen, Recht, Steuern
 Fremdsprachen
 Gesundheitswesen
 Handel
 Handwerk
 Haus, Garten
 Industrie
 Ingenieure, Konstruktion
 Internet
 Kunst, Unterhaltung, Fotografie
 Schreibwesen, Literatur
 Textilien
 Transport, Luftfahrt
 Unternehmensdienstleistungen
 Werbung
 
Angebot unterbreitenProfil ausdruckenZu den Favoriten/Lesezeichen hinzufügen





Terraplex GmbH


Denis Marc Windisch
Grötzinger Straße 33

D-76227 Karlsruhe
Telefon:+49 6151 6792401
+49 176 10068142
Fax:+49 6151 6792480
Email:dw@terraplex.net

Entwicklung von Hard- und Software, besonderer Schwerpunkt liegt bei Entwicklung von Embedded-Systemen in C und C++. Anwendungsentwicklung (Java, C, C++, Objective-C) für Linux, Mac OS X und iOS (iPhone/iPad). Leiterplattenentwicklung.

Firmengründung: 2003
Branchen: Hardwareentwicklung
Softwareentwicklung
EDV-Beratung
Systemtechnik
Elektronik
Anwendungsentwicklung
Leiterplattendesign
Einsatzort: Regional
Kunden, Projekte,
Referenzen:
Chronologische Projekthistorie (jüngstes Projekt zuerst)

Dokumentation der XML-RPC-Schnittstelle des iC_CORE Frameworks auf Englisch mit LaTeX. Testen der dokumentierten Methoden mittels eines graphischen XML-RPC-Clients für Mac OS X, der im Rahmen der Dokumentation von mir entwickelt wurde um das Testen zu beschleunigen. Entwicklung einer C- Bibliothek welche einen Teil der dokumentierten XML-RPCs nativ verkapselt. Verwendung von Cmake um diese Bibliothek gleichermaßen unter Mac OS X, Linux und Windows kompilieren zu können. Die Bibliothek (POSIX) folgt einem pseudo-objektorientierten Ansatz und übernimmt ihr Speichermanagement selbst.

Beurteilung der Migrationsfähigkeit eines ursprünglich für Microsoft Windows in C++ entwickelten Frameworks auf POSIX-konform Systeme.

Firmwareentwicklung für einen Atmel AVR-Mikrocontroller (ATmega164P) für ein Gerät aus der Kosmetik- Industrie in C.

Weiterentwicklung und Optimierung des Kerndienstes der NESD-Plattform für einen ersten Release Candidate. Koordination der Entwicklung einer iPad-App zur Konfiguration und Verwaltung ganzer NESD- Netzwerke, basierend auf dem Backend des bereits vorhandenen Konfigurationsprogramms für Mac OS X. Endliche Automaten sollen sich mit Hilfe der App bequem zeichnen lassen und werden dann automatisch in Subautomaten zerlegt und an die einzelnen beteiligten Geräte über das Netzwerk verteilt.

Migration einer mikrocontrollerbasierten (LPC2114) Baugruppe auf ein ARM-Cortex-A8 basiertes Modul mit Linux als Betriebssystem. Ziel ist die Portierung der Gerätefirmware auf einzelne Linux-Dienste um die Plattformunabhängigkeit zu erhöhen.

Konzeption und Entwicklung des Dienstes für die Geräte der NESD-Palette in C nach POSIX-Standard sowie der zugehörigen Netzwerkprotokolle. Vernetzte NESD-Geräte bilden hierbei, über TCP-Kanäle verbunden, einen geräteübergreifenden virtuellen endlichen Automaten. Hierdurch können komplexe ineinandergreifende Automatisierungsaufgaben elegant über beliebige Distanzen hinweg bewältigt werden. Der Dienst wird haupt- sächlich auf ARM-basierten Geräten eingesetzt.

Firmwareentwicklung für ein Gerät für die Kosmetik-Industrie. Die Firmware wurde für den Atmel ATmega168- Mikrocontroller in C entwickelt.

Entwicklung einer graphischen Benutzeroberfläche für Mac OS X zur Konfiguration des virtuellen endlichen Automaten den die NESD-Geräte bilden.

Entwicklung eines Demonstrationsprototypen auf Basis eines eingebetteten ARM9-Linux-Systems um Fehlermeldungen einer Industrietorsteuerung über Modbus (RS485) auszulesen und als Email weiterzuleiten.

Entwicklung eines eingebetteten Linux-Systems auf Basis eines ARM9-Prozessors mit drei Sensor-Eingängen und drei Ausgängen um starke Lasten zu schalten. Das Gerät ist zur Montage auf der Hutschiene vorgesehen und bietet außerdem USB und eine Ethernet-Schnittstelle. Die Spannungsversorgung ist redundant ausgelegt, es kann gleichzeitig über ein Netzteil und per Power over Ethernet gespeist werden. Das Gerät ist das erste Mitglied der NESD-Palette von PROCON.

Durchführung der Qualifizierung nach ISO 9001 für ein Produkt der Firma vor Ort bei einem großen Pharmaunternehmen in Belgrad, Serbien.

Entwicklung einer Lösung um den Flashspeicher (Kernel als auch das Root File System) eingebetteter Linux-Geräte über TCP/IP zu aktualisieren. Entwickelt wurde ein entsprechender Dämon für die Geräteseite sowie ein Dienstprogramm für Linux und Mac OS X.

Entwicklung einer Cocoa-Klassensammlung zum Importieren von Daten im OFX-Format (Open Financial Exchange), zur Verwendung in einem Banking-Programm für Mac OS X.

Firmwareentwicklung für ein Gerät welches den Zustand und die Leistung einzelner Stränge in Solarkraftwerken messen kann. Aufbereitung der Messdaten und über- tragung innerhalb eines Mesh-Netzwerks (ZigBee) an eine zentrale Stelle. Entwick- lung einer graphischen Oberfläche für diese zentrale Stelle um die Messdaten zu visualisieren. Die Oberfläche wurde auf Basis des Qt-Framworks umgesetzt.

Firmwareentwicklung für ein Ultraschallgerät mit kapazitiven Bedienelementen für die Kosmetik-Industrie.

Entwicklung eines Gerätetreibers für Microsoft Windows.

Entwicklung eines ultraschallbasierten Entfernungsmessers mit programmierbarem Ereignishorizont und USB-Schnittstelle. Das Gerät wird in großen Stückzahlen in den Kundenterminals einer deutschen Drogeriekette verbaut.

Reverse Engineering von Übertragungsprotokollen diverser Hersteller von Mobiltelefonen.

Entwicklung einer JAVA-Anwendung um Routing- und Mapping-Konfigurationen für TK-Anlagen in einer Datenbank zu verwalten.

Entwicklung eines Steckmoduls mit graphischem Display und Touchpanel zur Integration in den I2C-Bus, ausgestattet mit einem Displaycontroller mit umfangreichen Zeichenfunktionen.

Konzeption und Entwicklung eines Least-Cost-Routers als Dongle für Mobiltelefone. Entwicklung von Test- und Programmiergeräten für die Fertigung, sowie Planung der hierfür notwendigen IT-Infrastruktur.

Konzeption und Entwicklung eines Plug&Play-fähigen Netzwerkprotokolls für den I2C-Bus um die Kommunikation verschiedener Hardwarefunktionseinheiten innerhalb eines eingebetteten Systems zu vereinfachen und Entwicklungszeiten zu verkürzen.

Konzeption und Entwicklung eines Bootloaders mit Verschlüsselung und eines passenden Programmiergerätes für Atmel AVR Mikrocontroller, sowie Entwicklung einer komfortablen Programmiersoftware für Mac OS X.

Konzeption einer modernen Targetsteuerung mit Ankopplung an einen Feldbus. Entwicklung von Gerätetreibern für CAN-Bus-Module.

Entwicklung eines umfangreichen Einplatinencomputers auf Atmel AVR-Basis als Standardplattform für eingebettete Systeme in industrieller Umgebung.

Entwicklung eines PDF-Ausgabesystems zur Integration in ein JAVA-basiertes Warenwirtschaftssystem.